Freifunk Augsburg

Blog zu Freifunk Augsburg und Mesh-Netzen im Allgemeinen

Warum Freifunk? Zwei ganz praktische Beispiele

Eine Ubiquiti Nanostation M2 an einer Timmerpalme befestigt.

Warum macht man Freifunk? Und was bringt einem das? Die Gründe sind hier recht vielseitig - Spass am Gerät, soziale Motivationen, Versorgung nicht erschlossener Gebiete usw. Siehe dazu auch Warum freie Netzwerke sinnvoll sind.

Ich hatte jetzt in letzter Zeit gleich zwei mal den Fall, dass mir Freifunk half, eine kurze Zeit ohne eigenen Internetzugang zu überbrücken.

Anfang des Jahres ist meine Freundin umgezogen. Der Provider hatte aber erst 3 Wochen nach dem Einzug einen Termin für die Schaltung des Anschlusses. Praktischerweise hatte aber Steini schon zwei Häuser weiter Freifunk hingebaut. Also einfach Nanostation bei ihr in die Zimmerkastanie gehängt und die paar Wochen über den Funknachbarn gesurft. Dort was dauerhaftes zu installieren steht noch aus, ist aber geplant. So können wir dann vielleicht unsererseits wieder noch weiter entfernten Nachbarn helfen.

Jetzt gerade haben wir in der WG unseren Anschluss auf VDSL upgraden lassen. Beim Verschicken des Modems ging aber was schief, das Modem ist immer noch nicht da, aber das VDSL ist schon geschaltet - damit geht aber das alte Modem nicht mehr. Da trifft sichs gut, dass die Baumgartnerstr. ohnehin schon recht gut vernetzt ist, wir waren aber bisher der einzige Uplink in der Wolke. Das wäre schon fast ein Super-Gau, da wäre recht viel offline, wenns bei uns kein Netz gibt (und wir wüssten alle gar nicht so wirklich, was wir den ganzen Tag tun würden ohne Internet). Glücklicherweise hat einer der Nachbarn, der vorher unser Netz mitbenutzt hatte, gerade ne dicke Leitung bekommen. Also haben wir bei ihm, für noch besseren Durchsatz im Vergleich zum Indoor-Router der dort bisher lief, einen Outdoor-Router installiert. Er ist jetzt solange wir auf unser Modem warten der Uplink hier, danach werden wir einfach beide Uplinks weiterlaufen lassen. Redundanz ist ja selten verkehrt in der IT.

Das sind natürlich nicht die einzigen Gründe, aus denen ich Freifunk mag. Aber mal recht handfeste im Vergleich zu eher ideellen Gründen wie etwa Mistrust authority—promote decentralization.

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar schreiben