Freifunk Augsburg

Blog zu Freifunk Augsburg und Mesh-Netzen im Allgemeinen

Voll vernetzt mit Voll-Dabei

Dank der Zusammenarbeit mit der Initiative Voll-Dabei des Verein parez e.V. steht seit kurzem in Flüchtlingsunterkunft Calmbergstraße 2a ein Freifunk-Knoten. Wir funken von dort zum Hotelturm und haben einen ausgezeichneten Uplink zum Internet. Derzeit gibt's im Gemeinschaftsraum im Erdgeschoss einen Freifunk-Empfang, sollte es mehr Bedarf geben, bauen wir evtl. auch zusammen mit den Bewohner_innen das Netz aus.
Damit baut Freifunk Augsburg eine Brücke zur Teilnahme am digitalen Leben, die vielen der Bewohner_innen sonst aufgrund des sehr knappen Taschengelds nicht möglich ist. Ein Anspruch von Freifunk ist es die digitale Spaltung, zwischen Offlinern und Onlinern, zu überwinden, die verschiedene Ursachen hat, die Hauptursache ist Geld. Die Wohnsituation in der Calmbergstraße ist nach wie vor menschenunwürdig angesichts des Anspruchs eines Sozialstaat und dem Wohlstand in Deutschland. Der von uns bereitgestellte Internetzugang kann nichts an Mehrbettzimmern, einer heruntergekommenden Immobilie und einem unsicheren Aufenthaltsstatus ändern. Wir hoffen, dass durch gemeinschaftlich genutzte PCs, der Zugang zu Informationen und die Kontaktaufnahme mit Verwandten und Freunden erleichtert wird. Solange auf politischer Ebene nichts vorangeht die Situation von Geflüchteten ganzheitlich zu verbessern, braucht's Initaitiven wie Voll-Dabei, Tür-an-Tür oder Freifunk, die den Menschen helfen und ihre Situation verbessern.
Danke dass wir helfen durften!

Weitere Infos

Blogbeitrag auf volldabei.org über diese Aktion mit ein paar Bildern.

 

 

 

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar schreiben