Freifunk Augsburg

Blog zu Freifunk Augsburg und Mesh-Netzen im Allgemeinen

OpenLab verfreifunkt

Ich war gestern und heute nochmal kurz am OpenLab und hab da mal Freifunkrouter aufgebaut. Sofas, Tische oder Stühle sind noch keine da, aber Freifunk und darüber auch Internet geht zumindest schon mal. First things first...

Drinnen steht dort jetzt ein WDR3600, der über Kabel mit einer Routerstation auf dem Balkon (siehe Bild) verbunden ist. Die Routerstation hat dann Links zum Hotelturm (2,4 und 5GHz) und über 2,4GHz auch rüber zu Moritz. Von dort kommt über einen Tunnel zu unserem VPN-Server das Internet fürs OpenLab. Bei Moritz haben wir im Zuge der Umstellung dann auch gleich einen WR1043ND untergebracht.

Ein Problem über das wir beim Aufbauen gestolpert sind: Die Routerstation, die 12-24V DC will, wird über ca. 20m Netzwerkkabel und PoE mit Strom versorgt. Zunächst hing da unten nur ein 12V Netzteil dran. Damit lief zwar die Routerstation, aber unter Last ist sie wegen dem Spannungsabfall im Kabel gecrasht. Also einfach kurz das Netzteil unten gegen ein 24V getauscht und jetzt flutscht das.

Insgesamt ist die Installation sicher noch nicht abgeschlossen und man kann da noch einiges verbessern. Als erstes Mal: Alles schön(er) befestigen und das Netzwerkkabel noch mal unauffällig verlegen. Dann evtl. noch mal mit einer besseren Antenne als dem Rundstrahler der gerade dran ist versuchen, ob man noch bisschen was rausholen kann.

 

 

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar schreiben