Freifunk Augsburg

Blog zu Freifunk Augsburg und Mesh-Netzen im Allgemeinen

Nochmal: Tinc und OLSR - jetzt wirklich gefixt

Im November letzten Jahres hatte ich ja schon hocherfreut verkündet, dass ich Optionen gefunden hatte, mit denen OLSR über Tinc sinnvoller betrieben werden kann. Im Praxisbetrieb stellte sich dann aber leider heraus, dass es hier Probleme gab. Zwar wurden Broadcasts nur an direkte Nachbarn geschickt, dafür ging aber auch Traffic zu Nachbarn wo dieser gar nicht hin sollte. Siehe dazu: http://augsburg.freifunk.net/blog/show/archive/2011/November/03/olsr_ueber_tinc_endlich_gefixt.html


Dank guus, einem Tinc-Entwickler den ich hartnäckig mit diesem Problem genervt habe, gibt es jetzt einen "Direct Broadcast Patch", der dafür sorgt, dass Broadcasts nur noch an direkte Nachbarn geschickt werden. Dadurch bildet OLSR dann wie gewünscht genau die Topologie ab, die das darunter liegende Tinc-Netzwerk hat. Zur Veranschaulichung zwei Bilder:

Tinc Topologie Augsburg

 

 

 

 

 

 

Hier die Tinc-Topologie. Das zeigt die Verbindungen der Tinc-Nods untereinander. Man beachte dass agshb1 nur Verbindung zu zwei Knoten hat.

Ohne den Direct Broadcast Patch würden bg23 und augsburg1 die Broadcasts, die der OLSRd auf agshb1 aussendet an die Nodes dahinter weiterleiten. In Folge würde OLSRd annehmen, agshb1 hätte eine direkte Verbindung zu allen vier anderen Nodes. Mit dem Direct Broadcast Patch dagegen werden diese OLSR-Broadcasts nicht mehr weitergeleitet. Daher sieht OLSR hier auch nur die direkten Verbindungen die wirklich bestehen:

 

Man sieht, agshb1 hat auch in der OLSR-Topologie nur zwei Verbindungen. Perfekt.

Guus wird den Patch vermutlich in eine der kommenden Versionen von Tinc miteinbauen und man soll dieses Verhalten dann mit einer extra-Option aktivieren können. Wichtig ist, dass alle Nodes im Mesh diese Option bzw. für jetzt die gepatchte Tinc-Version verwenden, sonst kann es zu Routing-Loops kommen.

Wer nicht solange warten will und diese gepatchte Version jetzt schon einsetzen will kann Tinc entweder mit dem Direct Broadcast Patch selbst kompilieren oder eins unserer Pakete für OpenWrt 10.03.1 von hier herunterladen:

imagebuilder.augsburg.freifunk.net/tmp/tinc-direct-broadcast/

Damit das funktioniert, müssen ausserdem zwei Optionen in der tinc.conf gesetzt werden:

IndirectData = yes
DirectOnly = yes

Unsere Anleitung zum Aufsetzen von Tinc wurde bereits angepasst und findet sich wie gewohnt hier: Anleitung zur Einrichtung von Tinc für Freifunk Augsburg.

 

Wir benutzen Tinc, um Freifunker in Augsburg und Umgebung miteinander über das Internet zu verbinden, die per Funk keinen Anschluß an das Freifunknetz finden. Falls Du daran gerne teilnehmen möchtest, schreib uns auf der Mailingliste oder besuche uns im Chat.

 

 

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar schreiben