Freifunk Augsburg

Blog zu Freifunk Augsburg und Mesh-Netzen im Allgemeinen

Neue Dienste und Leecherbremse

Mal wieder ein Update die Aktivitäten im Augsburger Freifunknetz betreffend. Da wären zunächst einmal mehr Inhalte auf dem Server in der BG23 zu nennen. Der Augsburg Blog Aggregator (auch freifunkintern und über IPv6 erreichbar) sammelt Blogeinträge von Blogs rund um Augsburg ein und stellt sie übersichtlich auf einer Seite dar. Nur intern erreichbar ist das FreiMusik Archiv. Das ist eine Sammlung von Musik, die unter freien Lizenzen wie Creative Commons, ArtLibre, etc. steht. Derzeit sind ca. 20GB im Archiv, es wächst aber ständig, es gibt da im Internet noch jede Menge zu entdecken (und dann auf dem BG23-Server zu speichern...). Vom Freifunknetz aus kann man auf die Musik über HTTP und FTP zugreifen. Zum einfach nur Hören gibt es auch einen Stream, der die Stücke im Archiv in zufälliger Reihenfolge abspielt. Steht alles ausführlich im internen Wiki...

Weniger erfreulich ist, dass wir die Bandbreite für "Nutzer" (DHCP-Clients) weiter reduziert haben, diese bekommen nun nur noch 50kbps. Zusätzlich werden sie auch noch alle 10 Minuten aus der auth_users Chain vom DHCPSPLASH geworfen, sie müssen dann also die Nutzungsbedingungen neu akzeptieren. Einerseits freuen wir uns ja, wenn das Netz benutzt wird. Andererseits weisen wir aber an verschiedenen Stellen, unter anderem auch auf der Splash-Seite darauf hin, dass es sich um ein "Mitmachnetz" handelt und dass wir von regelmässigen Benutzern erwarten, dass diese ihren Teil dazu beitragen, dass Freifunk Augsburg weiter bestehen und wachsen kann. Leider beachtet diese Hinweise anscheinend aber niemand. Daher hatten wir uns entschlossen, de Nutzer durch diese neuen Einschränkungen noch etwas mehr zu "ärgern", in der Hoffnung, so den einen oder anderen zum Nachdenken zu bewegen, was er für das Augsburger Freifunknetz tun kann. Das läuft jetzt seit 1-2 Monaten in dieser Konfiguration und es scheint als hätte es nichts gebracht, keiner der Nutzer hat sich bisher gemeldet oder so. Wir haben uns auch erlaubt einige superschlaue Leecher dauerhaft zu blocken, die die Nutzungsbedingungen dann einfach bis zu 25x hintereinander weggeklickt hatten, um dann mehrere Stunden am Stück zu surfen. Naja, mal sehen wie sich das weiterentwickelt. Notfalls können wir uns ja von den Weimarern mit ihrer Nervseite noch einiges abkucken... die haben sich da ja so einiges ausgedacht ;-)

 

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar schreiben