Für Freifunk geeignete Access Points

Um bei Freifunk Augsburg mitzumachen brauchst Du einen kompatiblen Access Point und wir wollen hier einige Modelle vorstellen, die wir für besonders empfehlenswert halten. Generell ist jeder Router geeignet, der mindestens 4MB Flash und 16MB RAM hat (dies sind aber wirklich die absoluten Mindestanforderungen, bei Neukäufen besser auf 8/32 oder mehr achten) und mit OpenWrt kompatibel ist. Eine Übersicht aller mit OpenWrt kompatiblen Modelle findet man in der OpenWrt Table of Hardware. Wenn Du bereits einen Router bzw. Access Point hast lohnt sich hier ebenfalls ein Blick, mit etwas glück gehört genau dieser zu den einigen hundert unterstützten Modellen und kann zum Freifunkrouter umgerüstet werden.

Hinweis: Lange Zeit war der Linksys WRT54G der Referenzrouter für Freifunk. Wir empfehlen diesen heute nicht mehr, da er mittlerweile sehr an seine Grenzen stösst und für heutige Verhältnisse immer noch viel zu teuer ist.

Wer sich einen neuen Access Point für Freifunk anschaffen möchte, der sollte darauf achten, dass dieser mindestens 8MB Flashspeicher (das ist sozusagen die Festplatte des Routers) und 32MB RAM hat. Für einfache Nodes würden derzeit auch 4MB Flash reichen, um etwas Spielraum für kommende Entwicklungen und evtl. zu installierende Erweiterungen zu haben empfiehlt es sich dennoch, auf mindestens 8MB Flash zu achten. Auch ist es sinnvoll einen Access point zu kaufen, der von vielen eingesetzt wird und ausreichend erprobt ist, im folgenden einige Modelle die wir gern empfehlen:

TP-Link WR842ND

TP-Link WR842ND

TP-Link WR842ND
TP-Link WR842ND. Bild: Manuel Munz, CC-BY-NC-SA

Der günstigste TP-Link mit 8MB Flash. Für etwa 20€ (Amazon Warehousedeals) erhält man hier ein Gerät mit schneller 400MHz CPU, 32MB RAM, 8MB Flash, 1xUSB 2.0, 802.11n WLAN mit 300MBps. Ethernet ist nur 100MBps, aber in der Regel reicht das. Das Gerät ist besonders für Installationen in der Wohnung, z.B. auf dem Fensterbrett geeignet.

WR842ND im OpenWrt Wiki

TP-Link WDR3600

TP-Link WDR3600

Der WDR3600 ist ein ziemliches Schlachtschiff, nicht nur wegen seiner Größe. 560 MHz CPU, 8MB Flash, Dual Wifi (2,4 und 5GHz), natürlich mit dem N-Standard (2x300Mbps). Mit 128MB mehr als genug RAM auch für viele Spielereien. 2x USB 2.0 und Gigabit Ethernet. Und auch der Preis ist mit etwa 50€ recht gut für das was man hier geboten bekommt.

WDR3600 im OpenWrt Wiki

Ubiquiti Nanostation M2 (loco), Routerstation, Airgrid M

Ubiquiti Nanostation M2 (loco), Routerstation, Airgrid M

Von Ubiquiti gibt es gleich eine ganze Palette an Geräten, die preisgünstig sind und vor allem direkt für den Outdoorbetrieb konzipiert wurden. Man sollte darauf achten dabei die neueren M Versionen zu kaufen, da diese wesentlich mehr Leistung haben und besser für Freifunk geeignet sind. Besonders empfehlenswerte Modelle: Nanostation M, Bullet M und Airgrid M. Auch die Routerstations waren extrem leistungsfähig, sind aber leider nur noch gebraucht verfügbar. Für den Outdoorbetrieb sind die outdoorfähigen Ubiquiti Produkte eine ausgezeichnete Wahl - flashen, aufhängen, verkabeln, fertig.

Nach dem Kauf

Nachdem man sich einen passenden Access Point besorgt hat muss dieser noch mit unserer speziellen Firmware für Freifunk geflasht werden. Dies ist bei den oben genannten Modellen problemlos über die Weboberfläche möglich. Wie Du an die Firmware kommst und wie Du diese konfigurieren musst steht auf der Seite Setup für Access Points.