Der Augsburger Linux-Infotag war auch dieses Jahr wieder eine durchweg gelungene Veranstaltung, zumindest soweit ich das überhaupt beurteilen kann, denn die meiste Zeit habe ich am Freifunk-Stand verbracht und dort viele interessante Gespräche mit noch interessanteren Menschen geführt. Es ist insbesondere bemerkenswert, dass sich Viele besonders für die rechtlichen Aspekte interessieren (Ist das erlaubt, welche Risiken gibt es, illegale Inhalte usw). Aber auch Veranstalter, Referenten und Besucher scheinen mit dem Verlauf des diesjährigen LIT zufrieden zu sein, wie man auf der Feedback-Seite im Wiki der LUGA lesen kann. Wenn ihr da wart und eine Meinung zum LIT habt - es wäre nett sie dort zu hinterlassen. Ganz besonders freut es mich ja zu lesen, dass das WLAN benutzt wurde und funktioniert hat. Leider gibt es keine Statistiken wieviele Rechner wirklich im Netz waren, wieviel Traffic diese verursacht haben, und wieviele davon das Ad-hoc Freifunknetz bzw. das Managed-Netz benutzt haben. Wir danken der HS Augsburg, die uns die Internetzugänge zur Verfügung gestellt hat.

Ein Video des LIT08 im Schnelldurchlauf kann man auf der LUGA Seite downloaden. Die einzelnen Bilder wurden über das bis zur HS Augsburg erweiterte Freifunknetz auf den Server in der Baumgartnerstr. 23 geschickt und später mit mencoder zusammengefügt. Von dem Standort der Kamera wurde leider nur die Hälfte der Aula erfasst und auch nur Erdgeschoß und 1. OG. Insgesamt war also noch viel mehr los als nach was es auf dem Video aussieht.

Wir werden auch in einigen Presseartikeln und Blogeinträgen erwähnt, weitere dürfen gerne in den Kommentaren hinzugefügt werden ;-)

AZ - Damit der PC mit seinem Nutzer rechnen kann.

www.hboeck.de/archives/604-Linux-Infotag-Augsburg.html